Ersatzneubau Stüssistrasse 58-66

An der Stüssistrasse 58-66, Zürich, sollen zwei Wohnbauten der Genossenschaft Freiblick einem Ersatzneubau weichen. Neben 42 Familien- und Alterswohnungen wird eine Pflegewohngruppe das Wohnangebot der Siedlung Illanzhof erweitern.

Der geplante Ersatzneubau soll nach den Leitlinien der 2000 Watt-Gesellschaft entwickelt werden (Sia–Effizienzpfad Energie). Zur Umsetzung wird ein technisch, wie wirtschaftlich einfaches Energie- und Nachhaltigkeitskonzept angestrebt, das hinsichtlich Energieeffizienz, Betriebssicherheit sowie Investitions- und Betriebskosten die bestmöglichste Lösung für Bauherr und Nutzer darstellt.

Die Erschliessung der Wohnungen erfolgt über drei gleichwertige Treppenhäuser mit Lift. Die Gliederung der Nutzungen in Keller, Pflegewohngruppe im Erdgeschoss und vier Wohngeschossen erfolgt horizontal, wobei die Wohngeschosse als Drei-/ und Vier-Spänner konzipiert sind. Bewusst wurde auf eine Durchmischung der Alters-und Familienwohnungen geachtet.

Die beiden Pflegewohngruppen erstrecken sich im Erdgeschoss über den Grossteil der Fläche und können einzeln oder zusammen erschlossen werden. Um eine maximale Flexibilität der Statik und Haustechnik zu ermöglichen, wurde die Raumhöhe des Regelgeschosses entsprechend erhöht.

 

AUFGABE: Baumanagement
AUFTRAGGEBER: Baugenossenschaft Freiblick, Zürich
ARCHITEKT: Chebbi Thomet Bucher Architektinnen AG, Zürich
BAUINGENIEUR: Dr. Lüchinger Meyer AG, Zürich
ELEKTROINGENIEUR: Marquart Elektroplanung & Beratung AG, Buchs St. Gallen

HLK-INGENIEUR: Waldhauser & Hermann AG, Münchenstein
SANITÄRINGENIEUR: BLM Haustechnik AG, Zürich
BAUPHYSIK: Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
BAUZEIT: Frühling 2019 - 2021
BAUKOSTEN: CHF 25'100'000 (BKP 1-6)

LINK WEBCAM BAUSTELLE